Festival
in Bitterfeld-
Wolfen

AbRAUM

Hinein in die Tristesse aus Beton-Siedlung und Filmfabrik gründeten vier Teenager 1988 die Punk-Band AbRAUM. Sie beschrieben in ihren Liedern Umweltzerstörung (SILBERSEE), das Leben als Jugendlicher (RADAUBRÜDER), Gewalt und das Aufwachsen in ihrem Stadtteil Wolfen-Nord. Es erschienen mehrere Tapes, ein Song schaffte es zu DT 64, ein anderer auf einen Ex-DDR-Punk-Sampler. Bereits 1991 löste sich die Band auf, seit 2016 gibt es wieder sporadische Auftritte und es erschien die LP GLYPHOSAT DES OSTENS.


FRAGE DES TAGES PLUS: UNANGEPASST UND UNANSTÄNDIG?
 
1. — 16.
Juni
2024