DEEN
Sylvie Kürsten
Porträtbild von Sylvie Kürsten © privat
© privat

Sylvie Kürsten, 1979 bei Berlin geboren, ist freie Kulturjournalistin und arbeitet seit 2011 als Dokumentarfilmregisseurin. Ihre Filme beschreibt sie als „HinterSINNlich“, stets gut recherchiert, zugleich sinnlich erfahrbar und nie ohne die nötige Portion Hintersinn. Für den Film Venus auf Abwegen in der 3sat-Reihe Kunst und Verbrechen erhielten sie und ihr Team den Grimme Preis der Marler Gruppe 2016. Die Kulturwissenschaftlerin moderiert hin und wieder und unterstützt die Initiative Wir sind der Osten. 

1.—17.
Juli
2022