DEEN
Henrike Naumann
© Hannes Wiedemann

Henrike Naumann, geboren 1984 in Zwickau, ist Installationskünstlerin. Sie reflektiert gesellschaftspolitische Probleme auf der Ebene von Design und Interieur und erkundet das das Reibungsverhältnis entgegengesetzter politischer Meinungen im Umgang mit Geschmack und persönlicher Alltagsästhetik. In ihren immersiven Installationen arrangiert sie Möbel und Objekte zu szenografischen Räumen, in welche sie Video- und Soundarbeiten integriert. Ihre Arbeiten befinden sich in zahlreichen nationalen Museen.

1.—17.
Juli
2022