DEEN

VEGETATION UNTER STROM

Bauhaus Lab 2021 & Kreismuseum Bitterfeld
Herbarium aus der Ausstellung Vegetation unter Strom © Kreismuseum Bitterfeld
Herbarium aus der Ausstellung VEGETATION UNTER STROM © Kreismuseum Bitterfeld
Ansicht der Ausstellung Vegetation unter Strom © Kreismuseum Bitterfeld
Ausstellung VEGETATION UNTER STROM © Kreismuseum Bitterfeld

Die Ausstellung VEGETATION UNDER POWER, die im Ergebnis des internationalen Bauhaus Labs 2021 erarbeitet wurde, präsentiert eine Landschaft, die aus elf Konstellationen besteht: Poesie/Politik, Evidenzen, Ablagerungen, Spuren, Soziales, Aufzeichnungen, Abdrücke, Extraktionen, Entwurzelung, und Verantwortung. Ausgangspunkt der dreimonatigen Forschungen am Bauhaus Dessau war ein Herbarium aus dem Jahr 1931. Die von dem Botaniker Hans Weber angelegte Sammlung umfasst Pflanzen und Pflanzenteile aus dem Auenwaldgebiet der Goitzsche. Das Herbarium zeigt die Auswirkungen der Umweltverschmutzung in der Region zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung verknüpft die Pflanzensammlung mit öffentlichen Debatten über Waldsterben, Naturschutz, Luftverschmutzung und wachsendes Umweltbewusstsein. Sie beleuchtet das Verhältnis von Ökologie und Ökonomie: Vegetation als Energiegrundlage, aber auch als Feld der Ressourcenausbeutung im Kontext unterschiedlicher politischer Regime. Aus dem dynamischen Zusammenspiel dieser Fakten ergeben sich Fragen nach der Pflege und dem Erhalt von Landschaften, die scheinbar unwiederbringlich verloren sind. Was bedeutet es, post-industrielle Landschaften zu pflegen? Und wie können wir uns heute für die Renaturierung unserer Umwelt einsetzen?

Bauhaus Lab 2021: Lili Carr, Maya Errázuriz, Shaiwanti Gupta, Elizabeth Hong, Pierre Klein, Elisabetta Rattalino, Shivani Shedde, Nancy Valladares

Programmteam: Akademie der Stiftung Bauhaus Dessau: Regina Bittner/Philipp Sack/ Lisa Thiel

1.—17.
Juli
2022