DEEN

KUNSTWELTEN: DAS KLEINSTE THEATER DER WELT

Moritz Nitsche & Kristiane Peters­mann & Schüler:innen der Sonnenlandschule in Wolfen
© Falk Wenzel
© Falk Wenzel
Gelbe Uhr, die auf einem zentralen Platz in Bitterfeld steht.
Auch die Bitterfeld Uhr, findet ihren Platz in der Aufführung. © Falk Wenzel
© Johannes Stein

KINDER UND JUGENDLICHE DER SONNENLANDSCHULE WOLFEN PRÄSENTIEREN DAS KLEINSTE THEATER DER WELT! AUF ZUM KULTURPALAST! JEDE UND JEDER IST WILLKOMMEN! (nach Franz Kafka „Der Verschollene“)

Kinder und Jugendliche der Sonnenlandschule Wolfen bauen in Anlehnung an „das größte Theater der Welt“ (Franz Kafka) eine dreiteilige Installation, mit dem vielleicht kleinsten Theater der Welt, einem Feuerwehrauto und der berühmten Wolfener Uhr. Ist „das größte Theater der Welt“ überhaupt realisierbar oder bleibt es eine Utopie? Moritz Nitsche und Kristiane Petersmann gehen dieser Frage gemeinsam mit Kindern der Sonnenlandschule Wolfen während der zweiwöchigen Vorbereitungen zur Aufführung nach. Der Platz, einst der belebteste der Stadt, wird wieder zum Schauplatz eines bunten Treibens! Attraktionen! Sensationen! Vergnügen! Hereinspaziert, herausspaziert und hiergeblieben!

Im Anschluss gibt es an Kunst-Stationen für Kinder viel zu entdecken.

 

Von und mit Kindern der Sonnenlandschule Wolfen.

Idee und Leitung: Moritz Nitsche und Kristiane Petersmann

Das Projekt findet im Rahmen von KUNSTWELTEN statt, einem Programm der Akademie der Künste in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Anhalt Bitterfeld und der Chemiepark GmbH.

In Kooperation mit der Sonnenlandschule Wolfen

1.—17.
Juli
2022