DEEN

AUSFLUG: DENKMALE

Die Statue der Chemiearbeiterin © Falk Wenzel
Die Statue der Chemiearbeiterin © Falk Wenzel
Die Bildende Künstlerin und Fotografin Isa Rosenberger war mit ehemaligen ehemaligen Arbeiterinnen aus der Filmfabrik in Wolfen der ehemaligen Zentrale von ORWO, heute ein Rathaus. © Falk Wenzel
© Falk Wenzel
© Falk Wenzel
© Falk Wenzel

Die Bildende Künstlerin und Fotografin Isa Rosenberger erschafft im Jahr 2005 gemeinsam mit ehemaligen Arbeiterinnen aus der Filmfabrik in Wolfen ein filmisches Denkmal für das Frauenzentrum und beschäftigt sich auch mit der abgebauten Skulptur der Chemiearbeiterin vor der ehemaligen Zentrale von ORWO, ehemals IG FARBEN, ehemals AGFA. Jetzt ist das Gebäude ein Rathaus und die Skulptur steht wieder da. Doch wie sieht der Ort heute dort aus und was sagt er uns? Ein Ortstermin mit Bärbel Lischetzki.

Ein Wiedersehen mit den Arbeiterinnen aus der Filmfabrik in Film und Zeitzeug:innengespräch gibt es am Samstag, 9. Juli, im Metalllabor. 

 

Alle AUSFLÜGE finden sich hier.

1.—17.
Juli
2022