DEEN
Kulturpalast Bitterfeld

Der Kulturpalast ist das räumliche und inhaltliche Zentrum des Festivals.

Der Kulturpalast Bitterfeld ist nicht nur ein imposanter neoklassizistischer Bau und ein architektonisches Wahrzeichen, sondern hatte in seiner Geschichte auch überregionale Bedeutung. Der Kulturpalast wurde von Tausenden Arbeiter:innen des damaligen Elektrochemischen Kombinats „nach Feierabend“ erbaut. Bekannt wurde der Palast vor allem durch die „Bitterfelder Konferenzen“ 1959 und 1964, auf denen der sogenannte „Bitterfelder Weg“ beschlossen wurde. DDR-weit war der Kulturpalast berühmt als Show-Theater, in dem zahlreiche Stars auftraten und von dem aus Fernsehshows übertragen wurden. Die Menschen in der Region nehmen ihren „KuPa“ bis heute als Teil ihrer Identität wahr, auch wenn er seit 2016 den Spielbetrieb eingestellt hat. Als der Abriss drohte, hat sich Geschäftsführer und Unternehmer Matthias Goßler vorgenommen, ihn mit Unterstützung von Bundesfördermitteln zu sanieren. Künftig sollen hier wieder Veranstaltungen stattfinden – unter anderen das Festival „Osten“.

Welche Bilder vom Osten haben wir und welche wollen wir zeichnen? Für unser Festival hat uns Matthias Goßler, Geschäftsführer der Kulturpalast GmbH & Co.KG, von seinem persönlichen BILD VOM OSTEN erzählt.

1.—17.
Juli
2022